Letzte Aktualisierung: 9:02 Uhr

Singapur

Tigerair wird zu Scoot

Aus zwei wird eins: Tigerair und ihre Schwester Scoot verschmelzen. Die Flieger der einen Schwester werden in den Farben der anderen umgemalt.

Tigerair

A320 von Tigerair: Die Flieger werden umbemalt.

Die Billigairlines Tigerair und Scoot gehören beide Singapore Airlines. Und das wurde der Muttergesellschaft offenbar zu viel. Tigerair verschwindet als Marke komplett und geht in Scoot auf. Schon am 25. Juli werde der Zusammenschluss formell vollzogen, teilen die Airlines mit.

Das heißt: Beide Airlines werden ab dann mit demselben Luftverkehrsbetreiberzeugnis (AOC) fliegen. Auch wenn die Marke Tigerair verschwindet – etwas von der Airline überlebt. Scoot gibt ihren Iata-Code auf. Flugnummern beginnen daher künftig nicht mehr mit TZ, sondern mit TR. Die Buchungsplattform der  zusammengeschlossenen Fluglinien wird aber die von Scoot sein, ebenso wie die Callcenter.

Neue Uniformen, Scoots Bemalung

Auch das Tigerair-Design wird bald Geschichte sein. Alle Check-in-Schalter werden im Stil von Scoot umgestaltet. Komplett neu sollen aber Uniformen für die Crews entworfen werden. Details dazu sind aber noch nicht bekannt.

Die zusammengeschlossene Fluggesellschaft wird mit den beiden Flugzeugtypen der Airlines, Scoots Dreamliner und Tigerairs Airbus A320 fliegen. Bis Mitte 2018 sollen aber alle Flugzeuge in den Scoot-Farben bemalt sein.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.