Letzte Aktualisierung: 18:03 Uhr

Flydubai und Emirates starten mit 29 Codeshare-Strecken

Im Rahmen ihrer Partnerschaft gaben Emirates und Flydubai am Montag (2. Oktober) bekannt, dass Emirates sein globales Streckennetz um insgesamt 29 Flydubai-Ziele auf drei Kontinenten erweitert. Das neue gemeinsame Streckennetz bietet durch dieses Codeshareangebot deutlich erhöhte Frequenzen sowie einen optimalen Zugang zu mehr weltweiten Destinationen mit dem Vorteil der direkten Gepäckbeförderung bis zum Endziel. Passagiere können Flüge mit Abflug ab 29. Oktober 2017 ab dem 3. Oktober 2017 online sowie über die Emirates-Reservierung oder im Reisebüro buchen.

Asmara,Eritrea – Belgrad, Serbien – Kiew-Shulyany, Ukraine – Juba, Südsudan – Krasnodar, Russland – Samara, Russland – Kasan, Russland – Mineralnye Vody, Russland, Odessa, Ukraine – Prag, Tschechische Republik – Rostov na Donu, Russland – Sarajevo, Bosnien-Herzegowina – Skopje, Mazedonien – Sofia, Bulgarien – Tiflis, Georgien – Kuwait City, Kuwait – Baku, Aserbaidschan – Lucknow, Indien – Ahwaz, Iran – Bandar Abbas, Iran – Isfahan, Iran – Lar, Iran – Shiraz, Iran – Nadjaf, Irak – Bishkek, Kirgisistan – Muscat, Oman – Salala, Oman – Jekaterinburg, Russland – Bukarest, Rumänien.