Aeroflot: Großaktionär verkauft seine Beteiligung an Investoren

Alexander Lebedew ist nicht mehr Aktionär der russischen Nationalairline. Er stieß seine Beteiligung vor der Hauptversammlung ab.

Gegen 30 Prozent von Aeroflot besass Alexander Lebedew. 2003 war der Oligarch bei der Fluggesellschaft eingestiegen. Nun verkaufte er seine Beteiligung offenbar vor der Hauptversammlung am 24. Juni an diverse Investoren, wie die Zeitung Vedomosti schreibt. Der Abbau begann offenbar bereits vor einiger Zeit. Heute hält Lebedew offenbar keine Aeroflot-Aktien mehr. (se)

Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg