Letzte Aktualisierung: um 14:00 Uhr

Swissport ernennt neue regionale Chefs

Im Rahmen einer neuen Geschäftsstruktur hat der Bodenabfertigungskonzern seine Organisation neu strukturiert und neue Regionalleiter für die Schweiz, Deutschland und Österreich, Kontinentaleuropa sowie den Mittleren Osten und Afrika ernannt. Sie berichten direkt an den Konzernchef Warwick Brady. «Unsere neue Struktur wird Swissport noch kundenorientierter machen. Sie ermöglicht schnellere Entscheidungen und unterstützt operative Exzellenz und eine konsistente Leistungserbringung», sagt er.

Der Swissport-Heimatmarkt Schweiz mit den Standorten Zürich, Basel und Genf wird seit dem 1. Juni von Bruno Stefani geführt. Als neuer Head of Switzerland leitet er auch das Executive Aviation Geschäft in Nizza, Frankreich, wo Swissport eine große Operation betreibt. Auch für Deutschland & Österreich wurde eine eigene Region geschaffen. Mit Wirkung zum 1. Juni wurde Philipp Frech, bisher Chief Operating Officer US East, zum Head of Germany & Austria ernannt. E

Jan van Engelen ist zum Leiter der neuen Region Kontinentaleuropa ernannt worden. Er wird am 1. Juli 2021 zu Swissport kommen. Als Leiter der neuen Region Naher Osten & Afrika hat Swissport Dirk Goovaerts ernannt, der am 1. September 2021 zum Unternehmen stoßen wird.