Letzte Aktualisierung: um 20:50 Uhr
Partner von  

Sun Express steigert Umsatz um mehr als 20 Prozent

Sun Express, das Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines, hat im vergangenen Jahr mit 1,4 Milliarden Euro bereits zum dritten Mal in Folge einen Rekordumsatz erzielt. Das Plus zum Vorjahr beträgt rud 22 Prozent. Bei einem Sitzladefaktor von 83 Prozent und über zehn Millionen beförderten Passagieren entspricht dies einem Wachstum von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Die Airline stellt sich auf ein weiteres Rekordjahr im Türkei-Tourismus ein und hat die Kapazitäten, etwa nach Antalya, noch einmal erhöht: 4,5 Millionen Sitzplätze, darunter 3,8 Millionen von Abflughäfen in Deutschland, der Schweiz und Österreich zum größten Drehkreuz der Airline bietet Sun Express in der Sommersaison an – so viele wie nie zuvor in der 30-jährigen Unternehmensgeschichte.

Neu im Flugplan sind die wöchentliche Verbindung nach Marseille und die Flüge nach Bremen. Drei Mal pro Woche wird die Hansestadt bedient. Die Frequenzen zwischen der türkischen Tourismusmetropole und der österreichischen Hauptstadt Wien werden zudem auf fünf Flüge pro Tag aufgestockt. Insgesamt verbindet Sun Express Antalya während der Sommersaison mit 43 internationalen Zielen und acht Inlandsdestinationen.

Izmir, das zweite große Drehkreuz des Ferienspezialisten, blickt ebenfalls einem deutlichen Kapazitätszuwachs entgegen: 3,1 Millionen Sitzplätze bietet Sun Express im Sommer auf 38 internationalen und 13 Inlandsverbindungen an – darunter je drei Flüge pro Tag nach Frankfurt, Düsseldorf und München. Zudem stehen mit den Routen nach Mailand, Ercan auf Zypern, Budapest, Prag und Skopje gleich fünf neue Destinationen auf dem Flugplan.

Das Flugangebot auf den Anatolien-Strecken von Sun Express – 2010 ursprünglich als klassische «Visiting friends and family»-Verbindungen eingeführt – erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit und ist zehn Jahre später ein bedeutendes Geschäftssegment der Airline.

Knapp eine Million Sitzplätze von 13 Städten in Anatolien zu 17 Destinationen in ganz Europa hat die Ferienfluggesellschaft im Sommer 2020 im Angebot: Neu sind die Flüge von Hamburg, Wien und Brüssel nach Adana, die einmal Mal pro Woche angeboten werden. Hinzu kommen die wöchentlichen Frequenzen zwischen Düsseldorf und Eskişehir und Edremit sowie Frankfurt und Malatya. Ebenfalls neu verbindet Sun Express einmal pro Woche Helsinki und Konya.