Letzte Aktualisierung: um 16:01 Uhr

SAS fliegt auch im Winter täglich zwischen Berlin und Kopenhagen

Im kommenden Winter wird SAS mehr als 170 Strecken zu 90 Destinationen bedienen. Dabei verzeichnet die skandinavische Airline eine steigende Nachfrage nach Reisen zu klassischen Skidestinationen und zu wärmeren Urlaubszielen.

Das Winterprogramm bietet zwei neue Routen nach Teneriffa ab Göteborg und Oslo, die auch sonntags bedient werden. Von Stockholm und Kopenhagen werden samstags und sonntags zusätzliche Kapazitäten nach Gran Canaria und Teneriffa eingerichtet. Darüber hinaus kehrt SAS zu Zielen wie Miami, Sälen/Trysil, Innsbruck und Salzburg zurück.

SAS nimmt auch Strecken wie Stockholm – Turku, Kopenhagen – Prag und Kopenhagen – Tromsø wieder auf. Die Route Stockholm – Amsterdam wird drei Mal täglich angeflogen, Kopenhagen – Berlin wird wie auch aktuell täglich bedient.

SAS wird in diesem Winter 15 tägliche Flüge zwischen den Hauptstädten in Skandinavien anbieten. In Norwegen wird SAS bis zu 15 tägliche Flüge auf jeder Strecke von Oslo nach Bergen, Stavanger und Trondheim anbieten. Im dänischen Winterprogramm fliegt SAS acht Mal täglich zwischen Kopenhagen und Aalborg und in Schweden werden bis zu acht tägliche Flüge auf Strecken wie Stockholm-Luleå und Stockholm-Göteborg angeboten.

Die Nachfrage auf den US-Routen steigt laut der Fluglinie kontinuierlich, so dass SAS in diesem Winter rund 130 Abflüge pro Woche auf insgesamt zwölf Routen anbieten wird – erstmals fliegt die Airline in der Wintersaison ab Kopenhagen nach Boston.