Letzte Aktualisierung: um 11:50 Uhr

Royal Jordanian einigt sich mit wichtigstem Leasinggeber

Die Nationalairline des arabischen Königreichs setzt einen Restrukturierungsplan um, der darauf abzielt, die negativen Auswirkungen der Pandemie zu verringern. Ziel ist es, dass die Fluggesellschaft die für die kommenden Jahre erwarteten Verluste reduziert und die notwendige Liquidität zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen und zur Finanzierung ihres Betriebs bereitstellt. Hauptaugenmerk des Plans liege darauf, die Größe und Kapazität der Flotte zu überprüfen und ihre hohen Kosten angesichts der geringeren Auslastung der Flugzeuge während der Pandemie und der Zeit nach der Pandemie zu senken. Flugzeugleasingkosten machten 47 Prozent der monatlichen Fixkosten aus, so Royal Jordanian. Darum habe man eine Vereinbarung mit einem der größeren Leasinggeber getroffen und befinde sich in der Endphase der Verhandlungen mit drei weiteren Leasinggebern. Dieser Schritt werde helfen, in den kommenden drei Jahren eine Entlastung von etwa 40 Millionen Dollar zu erreichen.


>