Letzte Aktualisierung: um 13:23 Uhr
Partner von  

100 Flugzeuge

Qatar Airways will eigene indische Airline gründen

Qatar Airways will expandieren. Die Fluggesellschaft plant, in Indien eine neue Airline zu gründen. Und die soll ziemlich groß sein.

aeroTELEGRAPH

Flieger von Qatar Airways in Doha: Die Airline will nach Indien expandieren.

Qatar Airways glaubt an den indischen Markt und will dort eine Fluggesellschaft gründen. Wie Geschäftsführer Akbar Al Baker anlässlich der Präsentation des neuen Business-Class-Sitzes der Airline erklärte, werde man schon bald ein entsprechendes Gesuch an die dortigen Behörden richten. Aber man werde auch vorsichtig sein und «Schritt für Schritt» vorgehen. Als Eigner der Airline würde wohl neben Qatar Airways der katarische Staatsfonds agieren, ließ Al Baker weiter verlauten.

Das wäre neuerdings in Indien auch möglich. Während andere Fluggesellschaften höchstens 49 Prozent an indischen Airlines halten dürfen, können Investmentvehikel wie ein Staatsfonds bis zu 100 Prozent akquirieren. Kleine Brötchen backt die Golfairline nicht: Die Fluglinie in Indien solle eine Flotte von 100 Mittelstreckenjets haben, so Al Baker. Angesichts dieser Ankündigung dürften sich die Flugzeugbauer umgehend bereit machen für einen Bieterkampf.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.