Letzte Aktualisierung: um 19:46 Uhr
Partner von  

Mehr Passagiere am Flughafen Basel/Mulhouse

Mit 7,3 Millionen Passagieren verzeichnete der Flughafen Basel/Mulhouse 2016 beim Passagierverkehr eine Zunahme von knapp 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (7,1 Millionen). Dieses Ergebnis lag im Durchschnitt der europäischen Flughäfen. Vergleichsweise nur leicht gewachsen ist die Anzahl Flugbewegungen im gewerblichen Passagierverkehr (Starts und Landungen von Linien- und Charterflügen) mit knapp 1 Prozent. 2016 wurden insgesamt rund 96 000 Flugbewegungen registriert (2015: rund 94 000).

Zum Wachstum im Passagierverkehr trugen insbesondere die weiter vergrösserten Sitzkapazitäten, der Einsatz grösserer Flugzeuge und erhöhte Frequenzen auf einzelnen Strecken bei. 2016 wurden vier Destinationen neu ins Streckennetz des Linienverkehrs aufgenommen: Boa Vista und Sal auf den Kapverden mit Tuifly, Heringsdorf mit Skywork Airlines, Pisa mit Easyjet und Sofia mit Wizz Air. Easyjet flog zudem Figari wieder an und erweiterte das Angebot nach Funchal. Insgesamt verzeichnete der Euro Airport mehr Charterflüge nach Lanzarote, Malaga und Rostock.

Der Flughafen Basel/Mulhouse erreichte dieses erneute Rekordergebnis im Passagieraufkommen trotz einem schwierigen Umfeld. Hierzu zählte die allgemein abgeschwächte Wirtschaftslage, welche auch die Flugverkehrsnachfrage dämpfte. Zudem beeinflussten mehrere Sondereffekte das Jahr 2016 stark. Im Besonderen führten die Terroranschläge in der Türkei zu einem massiven Rückgang der Nachfrage nach Urlauben an die türkische Riviera. Darüber hinaus nahm das Interesse an nordafrikanischen Urlaubsdestinationen ab; die Flüge nach Tunesien wurden vollumfänglich gestrichen. Insgesamt ist der Verkehr nach Marokko, Ägypten und Tunesien seit 2013 um 50 Prozent zurückgegangen.