Letzte Aktualisierung: um 11:19 Uhr
Partner von  

Leisure Cargo ist zahlungsunfähig

Der zum Jahresende 2018 bestellte Sanierungsgeschäftsführer Tillmann Peeters von Falkensteg Restrukturierung hat beim zuständigen Insolvenzgericht Düsseldorf für die Leisure Cargo Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung wegen Zahlungsunfähigkeit beantragt. Das Gericht folgte dem Antrag und hat Dr. Biner Bähr von White & Case Insolvenz GbR zum vorläufigen Sachwalter bestellt.

In der zweiten Jahreshälfte 2018 wechselte ein Großkunde zu einem Wettbewerber des Luftfracht-Management-Unternehmens für Passagierfluggesellschaften. Ein weiterer Carrier hat kurzfristig Verträge gekündigt. Auftragsvolumina dieser Größenordnung kann Leisure Cargo nicht zuletzt wegen des rückläufigen Frachtgeschäfts kurzfristig nicht kompensieren. «Wir wollen den Geschäftsbetrieb zügig stabilisieren und so reibungslos wie möglich weiterführen», erläutert Peeters. «Gemeinsam mit dem vorläufigen Sachwalter werden wir während des Insolvenzgeldzeitraums Juni, Juli und August 2019 so zügig wie möglich und so gründlich wie nötig die Sanierungsoptionen ausloten».

Die Kunden sollen weiterhin von eingespielten Prozessen sowie den Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kompetenzen des Unternehmens und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren können, so Peeters weiter.