Letzte Aktualisierung: um 6:43 Uhr
Partner von  

Javier Sánchez-Prieto übernimmt bei Iberia

Javier Sánchez-Prieto (51) löste am Mittwoch (9. September) Luis Gallego als Vorstandsvorsitzender der Iberia-Gruppe ab. «Es ist eine Ehre und große Genugtuung, trotz der schwierigen Zeiten, die die Luftfahrtindustrie durchlebt, nach Iberia zurückzukehren», kommentierte er. «In den letzten Jahren hat das Iberia-Team bewiesen, dass es in der Lage ist, alle Arten von Herausforderungen und Schwierigkeiten zu meistern, und ist zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden. Ich bin sicher, dass wir es gemeinsam noch einmal schaffen können.»

Der neue Chef von Iberia hat einen Abschluss in Wirtschaft und Handel der Madrider Universität Complutense und einen Abschluss als technischer Luftfahrtingenieur der Madrider Universität Politécnica. Er war während der Zeit, in der Iberia nach mehreren Verlustjahren wieder in die Gewinnzone zurückkehrte, als Manager für strategische Planung und Finanzen tätig. Zuvor war er Mitglied des Gründungsteams der Lowcost-Einheit von Iberia Express und verantwortlich für strategische Planung, Finanzen, Einkauf, IT-Systeme, die Flugzeugflotte, Personal und Rechtsangelegenheiten.

Zu Beginn seiner Karriere bekleidete Sánchez-Prieto eine Reihe von Positionen in der Baustoffgruppe Uralita, wo er im Bereich Strategie und als Generaldirektor tätig war. Zuvor hatte er in den Abteilungen Wartung, Strategie und Managementkontrolle bei Air Nostrum gearbeitet.