Letzte Aktualisierung: um 23:13 Uhr
Partner von  

Gol prüft Flüge nach Afrika

Bislang steuert die brasilianische Fluggesellschaft nur Ziele in Amerika an. Nun überlegt sie sich, über den Atlantik nach Nigeria zu fliegen.

aeroTELEGRAPH

Boeing B737 von Gol: Afrika im Visier.

Die Bewilligung ist schon da. Die Aufsichtsbehörde Agência Nacional de Aviação Civil (Anac) erteilte Gol vergangenen Dienstag (28. Mai) die Erlaubnis für drei wöchentliche Flüge zwischen Brasilien und der nigerianischen Wirtschaftsmetropole Lagos. Das verriet eine Veröffentlichung im offiziellen Publikationsorgan des Staates. Die Fluggesellschaft selbst will sich aber noch nicht groß dazu äußern. Sie bestätigte lediglich die Pläne und erklärte, man evaluiere immer neue Destinationen, welche Mehrerträge generieren könnten. «Wenn wir die Pläne umsetzen, werden wir darüber informieren», so Gol in einer Medienmitteilung. Für den rund 6400 Kilometer langen Flug sind Boeing B737-800 vorgesehen.

Für Gol wäre es der erste Flug außerhalb Amerikas. Neben den zahlreichen Inlandsflügen in Brasilien und den Strecken zu umliegenden Ländern Südamerikas fliegt die Airline heute auch nach Aruba, Barbados, in die Dominikanische Republik, nach Panama sowie nach Florida in den Vereinigten Staaten.

Wenig Flüge nach Afrika

Verbindungen zwischen Afrika und Brasilien sind derzeit noch rar. TACV Cabo Verde Airlines fliegt ab Praia und Sal auf den Kapverden nach Fortaleza im Norden Brasiliens. TAAG Angola Airlines steuert ab Luanda São Paulo und Rio de Janeiro an. Viele Bürger der beiden Ex-Kolonien Portugals studieren und arbeiten aufgrund der gleichen Landesprache in Brasilien. Ethiopian fliegt ab Addis Abeba und Lomé nach São Paulo, South African Airways ab Johannesburg.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.