Letzte Aktualisierung: um 17:15 Uhr
Partner von  

Taucher bergen Flugschreiber von Flug QZ8501

Die Aufklärung des Absturzes des Airbus A320 von Air Asia kommt vorwärts. Indonesien hob nun die Blackbox von Flug QZ8501. Der Cockpit-Stimmenrekorder fehlt aber noch.

Jetzt ist es vollbracht. Taucher der indonesischen Bergungskräfte haben am Montag (12. Januar) um 7:01 Uhr Lokalzeit den Flugschreiber von Flug QZ8501 gehoben. Dies melden die indonesischen Behörden. Am Tag zuvor hatten sie die Blackbox der abgestürzten Air-Asia-Maschine in der Tiefe der Javasee geortet. Da sie eingeklemmt war, konnten sie ihn beim diesem ersten Versuch aber nicht bergen. Inzwischen aber konnte dieses Problem gelöst werden. Noch fehlt aber der Cockpit-Stimmenrekorder. Am Samstag war bereits ein Teil des Wracks von Flug QZ8501 geborgen und an Land gebracht worden. Die Maschine von Air Asia stürzte am 28. Dezember ab. Sie hatte 162 Menschen an Bord. (se)