Letzte Aktualisierung: um 23:15 Uhr
Partner von  

Airbus Fly Your Ideas

Energiegewinnung über die Flügel

Junge Wissenschaftler haben eine Möglichkeit gefunden, wie man über die Tragflächen eines Flugzeuges Strom gewinnen kann. Der Effekt auf die Umwelt soll enorm sein.

Airbus

Skizze des Teams Multifun: Strom aus Vibrationen gewinnen.

Vier junge Wissenschaftler aus Großbritannien, den Niederlanden, Indien und den USA definieren den Begriff «Good Vibrations» neu. Sie bilden das Team Multifun, welches einer der Finalisten von Airbus’ Fly-Your-Ideas-Wettbewerb ist. Der Flugzeugbauer prämiert in diesem revolutionäre Innovationen im Bereich der Luftfahrt mit Geld und einem Mentorenprogramm.

Die Idee von Team Multifun: Flugzeugflügel sollen mit einer Verbundwerkstoffhaut überzogen werden. Diese sammelt Energie aus den natürlichen Schwingungen, denen ein Flügel während des Fluges ausgesetzt ist. So genannte piezoelektrische Fasern wandeln selbstkleinste Bewegungen in elektrische Energie um. Dank Akku-Platten im Flügel kann man diesen auch speichern.

Bordsysteme befeuern

Die Idee der Wissenschaftler: Mit der Energie Bordsysteme wie das Unterhaltungsprogramm oder die Beleuchtung versorgen. Das reduziere den Energieverbrauch des Flugzeugs im Flug und könnte sogar die gesamte Energiequelle für den Bodenbetrieb ersetzen.

Mit der Stromgewinnung beschäftigte sich auch das Konkurrenzteam Bolleboos. Vier Doktorandinnen haben ein Konzept entworfen, wie Flugzeuge beim Rollen über Induktion Energie gewinnen können. Ein weiterer Konkurrent: Das Team Birdport, das Drohnen einsetzen will, um Vogelschlag zu reduzieren.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.