Letzte Aktualisierung: um 14:04 Uhr

Brussels Airlines mit stärkstem Quartalsergebnis der Geschichte

Im dritten Quartal 2022 begrüßte die belgische Lufthansa-Tochter 2,28 Millionen Passagiere an Bord ihrer Flüge. Dies entspricht einem Anstieg von fast 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch die Einnahmen stiegen im dritten Quartal und beliefen sich auf 436 Millionen Euro. Damit beläuft sich das Ergebnis für das laufende Jahr auf 888 Millionen Euro, wovon fast die Hälfte im letzten Quartal erwirtschaftet wurde. Beide Ergebnisse seien auf die Kombination aus dem anziehenden Geschäftsreiseverkehr und der weiteren Erholung der Nachfrage nach Urlaubsreisen zurückzuführen, wo erneut ein verlängerter Sommer zu verzeichnen sei, so Brussels Airlines.

Die betrieblichen Aufwendungen stiegen auf 408 Millionen Euro, hauptsächlich aufgrund des höheren Produktionsvolumens, den starken Dollar und eines starken Anstiegs der Kosten für Treibstoff, Personal, Flughafengebühren und sonstige Steuern. Infolgedessen belief sich das bereinigte Betriebsergebnis für das dritte Quartal 2022 auf 51 Millionen Euro. Das sei das höchste Quartalsergebnis in der 20-jährigen Geschichte des Unternehmens, so Brussels Airlines.