Letzte Aktualisierung: um 11:19 Uhr
Partner von  

Bestätigt: ANA All Nippon Airways bestellt 3 Airbus A380

ANA Holdings hat mit Airbus einen Vertrag über die Festbestellung von 3 Großraumjets des Typs A380 unterzeichnet. Mit diesem Auftrag reiht sich die ANA Group in den Kundenstamm des weltgrößten Passagierflugzeugs ein und wird zum ersten japanischen A380-Betreiber. Die ANA Group wird die Flugzeuge ab 2019 übernehmen. Für ihre neue A380-Flotte hat die Airline Trent 900-Triebwerke von Rolls-Royce ausgewählt. «Wir sind sehr stolz, die ANA Group als neuen A380-Kunden begrüßen zu dürfen», sagte Airbus-Chef Fabrice Brégier.

Brégier weiter. ANA All Nippon Airways werde von der erwiesenen Wirtschaftlichkeit und der beispiellosen Attraktivität der A380 für die Passagiere profitieren können. «Wir sind sicher, dass die A380 einen bedeutenden Beitrag zum Erfolg der neuen Geschäftsstrategie der Airline leisten wird. Mit dem A380 kann ANA Group Kapazitätsengpässe auf den verkehrsreichen Flughäfen in Tokio bewältigen und mehr Passagiere effizienter, komfortabler und zu niedrigeren Kosten befördern.»

Mit dem heute bekannt gegebenen Auftrag liegen Airbus für den A380 insgesamt 319 Festbestellungen von 19 Airlines weltweit vor. 179 A380 wurden bereits an 13 Airlines ausgeliefert. Der A380 wird derzeit auf über 100 Routen zu 50 Zielen eingesetzt.