Letzte Aktualisierung: um 19:58 Uhr

Anzeige

Austausch über aktuelle Themen mit Experten der Luftfahrt

Der Flughafen Wien ist Gastgeber des diesjährigen Aviation-Event im Frühling 2021. Das Branchentreffen für die Luftfahrtbranche.

Aviation-Event

Impressionen vom letzten Aviation-Event in Salzburg

Aviation-Event ist eine Medien- und Kommunikationsplattform für die Luftfahrtbranche und Ausrichter regelmäßiger Veranstaltungen, die Gelegenheit zum Austausch über aktuelle Themen und zum Netzwerken bieten. Hauptzielgruppe sind Branchenvertreter, Journalisten und Experten aus Luftfahrt, Wirtschaft und Politik. Aber auch andere Interessierte sind herzlich willkommen.

Im jährlichen Turnus findet die Großveranstaltung Aviation-Event statt – Branchentreffen und Geburtsort neuer Ideen und Lösungen.

2021 stehen gleich zwei Aviation-Events an, da neben dem Aviation-Event 2021 auch das für den vergangenes Jahr geplante, wegen Corona verschobene, Aviation-Event 2020 im April 2021 in Wien nachgeholt wird. Das genaue Datum für den Frühlings-Event wird noch bekannt gegeben. Gemeinsam mit dem Flughafen Wien und den örtlichen Behörden werden sämtliche notwendigen Vorkehrungen zum Infektionsschutz getroffen.

Beim Aviation-Event in Wien stehen spannende Themen und bekannte Redner auf dem Programm. Eröffnet wird die Veranstaltung vom Vorstandsdirektor des Flughafens Wien, Julian Jäger. Darauf folgen fünf Panels zu den Themen Zukunft der Luftfahrtbranche, Luftfahrt und Politik, Luftfahrt und Umwelt, europäische Luftfahrtinfrastruktur (Steuerzahlerinteresse vs. mittelgroße Flughäfen) sowie zur Frage «Zukunft der Non-Aviation-Erlöse? Passagierprozesse während und nach der Coronakrise». Zudem werden interessante Keynotes zu hören sein.

Zum Rednerkreis gehören David Perez (CEO Tenerife Tourism), Rafael Schvartzman (RVP IATA Europa), Alexis von Hoensbroech (CEO Austrian Airlines) und David Ciceo (CEO Cluj Airport).

Wir von Aviation-Event freuen uns auf das neue Jahr und erfolgreiche Veranstaltungen! Erfahren Sie mehr zum Aviation-Event und melden Sie sich gleich an: hier.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.