Letzte Aktualisierung: um 15:42 Uhr
Partner von  

Airbus nach neun Monaten mit 2,7 Milliarden Verlust

Der konsolidierte Umsatz des Flugzeugbauers sank in den ersten neun Monaten von 2020 um 35 Prozent auf 30,2 Milliarden Euro. Das sei auf das schwierige Marktumfeld im Geschäft mit Verkehrsflugzeugen, das im Jahresvergleich rund 40 Prozent weniger Auslieferungen verzeichnete, so Airbus. Insgesamt wurden 341 Verkehrsflugzeuge ausgeliefert, darunter 18 A220, 282 Flugzeuge der A320-Familie, 9 A330 und 32 A350. Der bereinigte Betriebsgewinn (adjusted EBIT) – ein alternativer Leistungsmaßstab, der Rückstellungsveränderungen, Restrukturierungsausgaben oder Wechselkurseinflüsse sowie Kapitalgewinne/-verluste ausschließt – betrug minus 125 Millionen. Unbereinigt resultierte bei Airbus ein Betriebsverlust von 2,185 Milliarden und ein Reinverlust von 2,686 Milliarden Euro. Der Free Cash Flow war nach neun Monaten mit minus 12,276 Milliarden stark negativ.