Letzte Aktualisierung: um 7:47 Uhr
Partner von  

Streit am Persischen Golf

Abfangjäger gegen Passagierjet aus Emiraten?

Die Vereinigten Arabischen Emirate behaupten, katarische Abfangjäger hätten ein Passagierflugzeug auf dem Flug nach Bahrain gestört. Katar dementiert.

Nasa

Persischer Golf: Der Streit der Länder der Region hält an.

Seit letztem Juni herrscht dicke Luft am Persischen Golf. Ägypten, Bahrain, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben damals ihren Luftraum für Qatar Airways gesperrt und Flüge nach Katar verboten. Die Lage hat sich seither nicht entspannt. Im Gegenteil. Sie droht gerade wieder zu eskalieren.

Der neueste Anlass: Die General Civil Aviation Authority der Vereinigten Arabischen Emirate behauptet, katarische Abfangjäger hätten ein Passagierflugzeug einer ihrer Fluglinien auf einem Flug nach Bahrain gestört. «Es war ein regulärer Linienflug auf einer bekannten Flugroute und hielt alle internationalen Regeln ein», so die Stellungnahme der Luftfahrtbehörde.

Behauptung «völlig falsch»?

Katar dementiert. Der Staat Katar weise die Vorwürfe zurück, so ein Regierungssprecher. Die Behauptung sei «völlig falsch»



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem, beleidigendem oder rein polemischem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.