Letzte Aktualisierung: 0:34 Uhr

Ticketeinnahmen

Diese Länder blockieren Airline-Gelder

Lufthansa fliegt wie viele andere Fluggesellschaften nicht mehr nach Venezuela. Die Airlines bekommen ihre Gewinne nicht mehr ausbezahlt. Auch in anderen Ländern ist das ein Problem. Die Liste.

Air Canada, Alitalia, Gol und Tame aus Ecuador hatten schon länger genug. Lufthansa gab sich bis zuletzt zuversichtlich. «Wir stehen in Diskussionen mit der Regierung», so ein Sprecher der Fluglinie im März. Die deutsche Fluggesellschaft wartet wie andere Airlines auch seit Monaten auf Geld, das in Venezuela eingefroren ist. Vergangene Woche stoppte sie dann ihre Flüge nach Caracas ebenfalls. Kurz darauf folgte Latam mit dem gleichen Schritt.

Kein Wunder. Venezuela schuldet internationalen Airlines inzwischen seit 16 Monaten rund 3,8 Milliarden Dollar, so die Internationale Luftverkehrs-Vereinigung Iata. Der Grund ist das seit 2003 geltende strikte Devisenkontrollsystem. Es verbietet es ausländischen Fluggesellschaften, ihre Ticketeinnahmen einfach so aus dem Land auszuführen. Das ist nur mit Genehmigung und mit Vorgabe des Wechselkurses durch die Zentralbank erlaubt. Doch diese Genehmigungen wurden nicht erteilt, das Geld bleibt im Lande gefangen.

Weitere gefangene 1,5 Milliarden Dollar

Venezuela ist jedoch kein Einzelfall. Es gibt auf der Welt vier weitere Länder, wo weitere 1,5 Milliarden Dollar von Fluggesellschaften blockiert sind. «Die Rückführung von Gewinnen ist für Airlines zentral, um die Anbindung von Ländern sicherzustellen und so die wirtschaftliche Entwicklung zu fördern», so Iata-Chef Tony Tyler.

Erfahren Sie in der oben stehenden Bildergalerie, wo auch noch Geld aus Ticketeinnahmen gefangen ist.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.