Letzte Aktualisierung: 9:44 Uhr

25 neue A320

Wataniya Airways baut mit A320 Neo aus

Im Juli gelang Wataniya Airways der Neustart. Nun will die Fluggesellschaft aus Kuwait kräftig ausbauen - zur Freude von Airbus.

Airbus

Unterzeichnung in Dubai (v.l.n.r.): Hamad Al-Tuwaijri (Golden Falcon Aviation), John Leahy (Airbus), Ali Al Fouzan (Wataniya Airways)

Zum ersten Mal hob Wataniya Airways Anfang 2009 ab. Die Fluglinie aus Kuwait baute eine Flotte von sieben Airbus A320 auf. Doch schon im März 2011 musste sie den Betrieb wieder einstellen – laut eigenen Angaben aufgrund finanzieller Schwierigkeiten, regionaler Unruhen und eines reglementierten Wettbewerbs. Pläne für ein Comeback 2014 hatten keinen direkten Erfolg.

Doch im Juli 2017 gelang der Fluggesellschaft der Neustart. Wataniya Airways verfügt nun über eine Flotte von zwei Airbus A320. Doch diese soll schnell wachsen: Am Dienstag (14. November) gab Airbus auf der Dubai Air Show bekannt, mit Golden Falcon Aviation eine Absichtserklärung über den Kauf von 25 Airbus A320 Neo für Wataniya Airways unterzeichnet zu haben. Die Fluggesellschaft fliegt laut ihrer Webseite nach Beirut im Libanon, Luxor und Sohag in Ägypten, Najaf im Irak, Sarajevo in Bosnien und Herzegowina, Tiflis in Georgien, Baku in Aserbaidschan sowie nach Bahrain.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.