Aufruf zum Fremdgehen

Laura Frommberg
Die Website der Kampane: Hier kann man seine Spaßlücke berechnen.
Die Website der Kampane: Hier kann man seine Spaßlücke berechnen.

Der Billigflieger Virgin America hat eine freche Marketing-Kampagne gestartet. Er fordert die Reisenden auf, andere Airlines zu betrügen.

Virgin America greift an: «Verlassen Sie ihre Airline für jemanden, der etwas zu bieten hat», ist das Motto, das die Fluggesellschaft in ihrer neuen Marketing-Kampagne kommuniziert. Bisher richtet sich die Aufforderung nur an Passagiere, die vom Flughafen Dallas Fort Worth reisen - aber die Initiative spricht sich herum und schon bald könnten auch andere Reisende sich angesprochen fühlen. Für die Kampagne hat man eine eigene Website ins Leben gerufen: switchtovirginamerica.com sieht schon auf den ersten Blick schick aus. Hier können die Reisenden dann in einen Rechner die Vielfliegermeilen eintragen, die sie bei ihrer Stammairline gesammelt haben. Virgin America berechnet dann die «Fun-Gap», den Verlust an Spaß also, den die Reisenden dadurch erleiden, weil sie wegen der Meilen nicht wechseln.

Für die Berechnung berücksichtigen sie Faktoren wie W-Lan während des Fluges, die Zeit, die man auf einen Drink wartet, oder wie oft man «aus purer Langeweile wegen mangelnden In-Flight-Entertainments fast einen Gartenzwerg aus dem Airline-Katalog gekauft hätte». Dafür, dass die Kampagne weit über Dallas hinaus bekannt werden dürfte, spricht auch, dass Teilnehmer die Resultate des Rechners mit einem Klick bei Twitter oder Facebook posten können.

 

Wie in einer schlechten Beziehung gefangen

Der Marketingdirektor der Airline sieht großes Potential in der Kampagne. Das Feedback der Reisenden, seit man den Dalls-Service gestartet hat, hätte gezeigt, dass viele Passagiere ihre Vielfliegermeilen mit einer schlecht funktionierenden Beziehung vergleichen, aus der man ich nicht lösen könne. Daher solle man sich doch einen Ruck geben und zu einer Fluggesellschaft wechseln, die «jünger, heißer und gutaussehend» sei und die den Reisenden wirklich glücklich machen könne. Und man habe herausgefunden: Wenn ein Passagier seine Airline einmal mit Virgin America betrogen habe, dann komme er so schnell nicht zurück.

 


Comments powered by Disqus

Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg

Anzeige

Newsletter Abonnieren


folgen sie uns auf twitter

Kommentar-Regeln: Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung.