Letzte Aktualisierung: 15:42 Uhr

9V-SKA

Ungenutzter A380 steht nun am Fuß der Pyrenäen

Der erste Airbus A380 von Singapore Airlines hat seinen vorerst letzten Flug absolviert. Er ist am Flugzeugparkplatz in Südfrankreich angekommen.

Es war wohl der traurigste Flug dieses stolzen Flugzeuges. Zehn Jahre nachdem er als erster A380 an eine Fluggesellschaft ausgeliefert wurde, trat der Airbus als Flug SQ8898 am Montag (13. November) seine vorerst letzte Reise an. Die Piloten von Singapore Airlines steuerten den Jet von Singapur über den Golf von Bengalen, Indien, Pakistan, Afghanistan, Turkmenistan, den Kakasus, die nördliche Türkei, den Balkan und Italien nach Frankreich.

Um 15:55 Uhr landete der A380 mit dem Kennzeichen 9V-SKA nach 13:09 Stunden Flug am Aéroport de Tarbes-Lourdes-Pyrénées. Am Flughafen am Fuß der Pyrenäen in Südfrankreich betreibt Tarmac Aerosave einen riesigen Flugzeugparkplatz. Auch der A380 von Singapore Airlines steht ab sofort dort.

Jetzt ganz in Weiß

Der A380 besitzt inzwischen eine neutrale, weiße Lackierung. Singapore Airlines hatte den Leasingvertrag für den Superjumbo nicht erneuert. Besitzerin Dr. Peters muss nun einen neuen Betreiber finden. Gelingt das nicht, wird das Flugzeug zerlegt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.