Letzte Aktualisierung: 17:01 Uhr

Partypassagiere

Spezialansage für trinkende Passagiere

Ein Pilot hatte genug: Nachdem es bereits vor dem Flug zu Problemen mit betrunkenen Passagieren kam, erklärte er den verbleibenden über die Sprechanlage, was ihnen bei Pöbeleien droht.

Immer wieder kommt es an Bord von Flügen an Partydestinationen wie Ibiza oder Mallorca zu Problemen, weil Passagiere betrunken sind. Eine richtige Lösung wurde für das Problem noch nicht gefunden. Vielleicht bietet dieses Video aber einen Ansatz: Ein Pilot der britischen Fluglinie Jet 2 sagt bereits vor dem Start über die Sprechanlage, was es für Konsequenzen haben kann, falls Betrunkene beginnen, den Betrieb zu stören.

Offenbar mussten im Vorfeld bereits zwei Passagiere aus dem Flieger entfernt werden, weil sie aggressiv geworden waren. Der Pilot weist in seiner Ansage die verbleibenden Reisenden darauf hin, dass es nicht erlaubt ist, sich hemmungslos zu betrinken und sie im Zweifel die Kosten für eine ungeplante Landung tragen müssen. Vielleicht könnten solche Ansagen im Voraus einige der Zwischenfälle verhindern.

Sehen Sie sich die Ansage im oben stehenden Video selbst an.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.