Letzte Aktualisierung: 20:44 Uhr

Twin Otter von Tara Air

Schon wieder Unfall in Nepal

Um die Luftfahrtsicherheit in Nepal steht es nicht gut. Erneut hat sich im Land ein Unglück ereignet. Dieses Mal gab es zum Glück nur Verletzte.

Twitter/@sushbhattarai

Die Unglücksmaschine: 16 Verletzte.

Eigentlich wollte Nepal weg von der Schwarzen Liste der EU kommen. Doch trotz aller Bemühungen hat es das asiatische Land bis heute nicht geschafft, von der europäischen Sperrliste gestrichen zu werden. Zu groß sind die Vorbehalte der EU-Inspektoren gegenüber der Luftfahrtsicherheit im Lande noch. Seit dieser Woche sind sie nicht kleiner geworden.

Am Dienstag (28. November) verunglückte erneut ein Flugzeug in Nepal. Beim Start am Simikot Airport platzte der Reifen einer Twin-Otter von Tara Air. Dadurch gelang es den Piloten nicht, abzuheben. Sie schossen über die Piste hinaus und einen Abhang hinunter. Beim Unglück des Fliegers mit dem Kennzeichen 9N-ABM wurden drei Insassen schwer verletzt, 13 bleiben leicht verletzt.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.