Letzte Aktualisierung: 17:28 Uhr

KLM

Schon vor dem Flug das Menü checken

Was bekomme ich im Flugzeug zu essen? KLM beantwortet diese Frage Economy-Passagieren auf Langlstrecken jetzt schon einen Monat vor dem Start.

KLM/Natascha Libbert

Menü bei KLM: Vorher wissen, was es gibt.

Wer mit KLM einen Interkontinentalflug in der Economy Class bucht, kann sich neuerdings 31 Tage vor Abflug über das Essen an Bord informieren. «Dadurch wissen Fluggäste bereits vor dem Abflug über die Menü-Auswahl an Bord und den Zeitpunkt des Service Bescheid», schreibt die niederländische Fluggesellschaft. Dazu müssen die Passagiere die Flugdaten auf einer speziellen Webseite eingeben. KLM will dieses Angebot auch ausweiten und kündigt an: «Schon bald werden auf flightguide.klm.com auch Informationen über die Mahlzeiten in der Business Class und auf Europaflügen vorhanden sein.»

Ein kleiner Test zeigt: Wer am 17. September um 17.25 Uhr von Amsterdam mit Flug KL0897 nach Peking reist, kann im Gratis-Angebot wählen zwischen Rindfleischbällchen mit Kartoffelpüree und Karotten sowie Hähnchen in roter Currysauce mit Reis. Auf Flug KL0641 von Amsterdam nach New York am 24. September um 13.25 Uhr stehen zur Auswahl gegrilltes Hähnchen in Austernsauce mit Reis und grünen Bohnen sowie vegetarische Penne mit Arrabiata-Sauce, Zucchini und geriebenem Käse.

Bei Lufthansa erst ab Premium Economy

Wem das nicht zusagt, der kann sich die kostenpflichtigen À-la-carte-Mahlzeiten ansehen und bestellen. Was den Zeitpunkt des Services angeht, ist zwar die Reihenfolge der Dienstleistungen zu sehen – zuerst Getränke, dann ein heißes Tuch, dann die Mahlzeit, dann Shopping usw. -, aber nicht etwa eine Uhrzeitangabe.

Ein Blick zur deutschen Konkurrenz zeigt: Lufthansa bietet einen solchen Service bisher nicht für die Economy Class an, jedoch für die Klassen darüber: «Informieren Sie sich vor Abflug darüber, welche Menüs Sie auf Ihrem Langstreckenflug in der First Class, Business Class oder Premium Economy Class erwarten», schreibt die größte deutsche Fluggesellschaft auf ihrer Webseite.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.