Letzte Aktualisierung: 22:48 Uhr

Kim Jong-un hat seinen eigenen Jet

Sein Vater hatte Flugangst. Kim Jong-un dagegen liebt es offensichtlich zu fliegen. Nun besitzt Nordkoreas Herrscher sogar ein eigenes Regierungsflugzeug.

Kim Jong-il reiste immer im Zug – selbst über weite Strecken. Denn Nordkoreas Ex-Diktator hatte Flugangst. Sein Sohn Kim Jong-un dagegen scheut sich nicht vor Flugzeugen, wie sich kürzlich erstmals zeigte. Im April wurden in einer Staatszeitung des abgeschotteten Landes erstmals Bilder veröffentlicht, die zeigten, wie der neue Herrscher aus einem Flugzeug aussteigt. Es war eine Iljuschin Il-62 der Nationalairline Air Koryo.

Air Koryo hatte zwei ihrer vier Iljuschin Il-62 stets für Transporte von hochrangigen Politikern eingesetzt. Die beiden Maschinen galten aber zuvor lange Zeit als nicht mehr einsatzbereit. Inzwischen ist jedoch klar: Kim Jong-un setzt voll auf die Luftfahrt als Fortbewegungsmittel. Kürzlich veröffentliche die Parteizeitung Rodong Sinmun Bilder des Staatsoberhaupts, wie er aus einer Il-62 steigt. Nur dieses Mal trug sie nicht mehr die Farben von Air Koryo. Offenbar wurde die Maschine nun ganz offiziell zum Regierungsflugzeug gemacht und umgespritzt.

Sehen Sie die ersten Bilder des Regierungsjets Nordkoreas in unserer Bildergalerie.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.