Letzte Aktualisierung: 20:22 Uhr

Größte Insel Russlands

Neues Terminal für Yuzhno-Sakhalinsk

Der größte Flughafen der russischen Pazifikinsel Sachalin bekommt ein neues Terminal. Eine Airline dürfte das besonders freuen.

Yuzhno-Sakhalinsk airport by Raita Futo used under CC BY / Detail from original

Der Flughafen Juschno-Sachalinsk (hier im Jahr 2015): Ab 2018 startet Bau des neuen Terminals.

Sachalin ist die größte russische Insel. Sie liegt nördlich von Japan und hat rund 670.000 Einwohner. Ihr bedeutendster Airport, der Flughafen Yuzhno-Sakhalinsk, wird nun umgebaut. Für rund 6,76 Milliarden Rubel (knapp 97 Millionen Euro) soll ein neuer Terminal-Komplex entstehen, berichtet das Fachportal Russian Aviation. Seit Oktober laufen die Vorbereitungen, 2018 soll der Bau starten.

Geplant ist dem Bericht zufolge ein dreistöckiges Gebäude mit einer Fläche von 40.000 Quadratmetern. Die Kapazität soll für Inlandsflüge bei 550 Passagieren pro Stunde liegen (mit der Möglichkeit auf 900 pro Stunde aufzustocken) sowie bei 250 Reisenden mit internationalen Airlines pro Stunde. Besonders freuen dürfte die Modernisierung die Aeroflot-Tochter Aurora Airlines. Sie hat ihre Basis am Flughafen Yuzhno-Sakhalinsk. Zugleich plant die Regionalregierung eine eigene Airline für Sachalin.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.