Letzte Aktualisierung: 19:29 Uhr

ANA All Nippon Airways

Ist das der schönste Airbus A380?

In zwei Jahren bekommt ANA All Nippon Airways ihren ersten Airbus A380. Die Maschine bekommt eine ganz spezielle Bemalung.

Einen neuen Kunden für den A380 konnte Airbus schon lange nicht mehr an Land ziehen. Die letzte Order durch einen neuen Betreiber liegt mehr als ein Jahr zurück. Am 29. Januar 2016 hatte ANA All Nippon Airways offiziell drei Superjumbos bestellt.

Die japanische Fluggesellschaft erhält ihren ersten Airbus A380 in zwei Jahren. Er wird ab Frühjahr 2019 zwischen Tokio und Honolulu verkehren. Es ist die beliebteste Urlaubsstrecke von ANA All Nippon Airways. Rund 1,5 Millionen Japaner reisen jedes Jahr nach Hawaii. Mit dem Einsatz des großen A380 will die Fluglinie ihren Anteil am lukrativen Markt vergrößern.

Chelonia mydas

Im Hinblick auf die Übernahme des ersten Superjumbos hat sich ANA etwas Spezielles ausgedacht. Sie schrieb einen Wettbewerb für eine Sonderbemalung aus. 2197 Vorschläge wurden eingereicht, fünf davon kamen in die engere Wahl. Gewonnen hat der Japaner Chihiro Masuoka. Der Mann aus Tokio schlug die Verzierung des Airbus A380 mit einer Familie von Meeresschildkröten vor.

Konkret werden auf dem Flieger eine Suppenschildkröten (Chelonia mydas) abgebildet. Das Tier wird auf Hawaii Honu genannt und gilt als Symbol von Glück und Wohlstand. Es ist aber auch eine gefährdete Art. Mit der Aufnahme der neuen Strecke will sich ANA deshalb auch im Schutz der Suppenschildkröten engagieren.

In der oben stehenden Bildergalerie sehen Sie weitere Einblicke in das Spezialdesign des A380 von ANA All Nippon Airways.

Und wie gefällt das Design Ihnen? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie in der Kommentarspalte mit anderen Leserinnen und Lesern. 

Wie schön finden Sie den neuen A380 von ANA?

Resultat anzeigen

Loading ... Loading ...

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.