Airbus von Iran Air schießt in Hamburg über Landebahn hinaus

Ein aus Teheran kommender Airbus A310 der iranischen Nationalairline überschoss in Fuhlsbüttel die Landebahn und krachte in einen Zaun.

Der Airbus A310 von Iran Air mit der Kennzeichnung EP-IBK landete am Sonntag um 11:44 Uhr auf Landebahn 23 am Flughafen Hamburg. Er konnte aber nicht genug stark abbremsen und überschoss die Piste, wie das Fachportal Aviation Herald berichtet. Die Maschine krachte am Ende in einen Baustellenzaun. Niemand wurde verletzt und auch die Maschine blieb unbeschädigt. Sie konnte später weiterfliegen. (se)

Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg