Etikette vom eigenen Drucker

Stefan Eiselin
My Bag Tag: Gepäcketikette, selbst gedruckt.
My Bag Tag: Gepäcketikette, selbst gedruckt.
Iberia

Innovation von Iberia: Passagiere können neu das Check-in nochmals beschleunigen. Das Projekt ist nur eines von vielen zur Neupositionierung.

Iberia umschreiben böse Zunge schon mal als Abkürzung für «Its Badness Exceeds Records In Aviation». Häufige Streiks, veraltete Flugzeuge und unfreundliches Personal prägten den Ruf der spanischen Nationalairline über Jahre. Doch das Unternehmen unternimmt alles, um dieses schlechte Image abzustreifen. Der Mutterkonzern IAG macht dabei mächtig Druck. Denn nur wenn die Neupositionierung gelingt, schafft es Iberia auch nachhaltig aus den roten Zahlen zu kommen. Dieser Tage schaltete die Fluggesellschaft eine völlig überarbeitete, sehr frisch daherkommende Internetseite auf. Im Juni erst hatte sie das so genannte Social Seating eingeführt, mit dem man seinen Sitznachbarn via den Präferenzen auf Facebook oder Linkedin wählen kann. Derlei war man sich von Iberia nicht gewohnt.

Nun präsentiert die spanische Fluglinie gar eine Weltneuheit, welche das Self-Check-in nochmals vereinfacht. Die Passagiere von Iberia können sich neuerdings gleich auch die Gepäcketiketten zuhause ausdrucken, die dann in Plastikhalter gesteckt werden, die auf den Flughäfen ausliegen. Die mühsame Aufgabe der Koffer wird dadurch beschleunigt. Das Gepäckstück muss nur noch kurz gescannt werden. Das System sei die letzten Monate getestet worden und habe sich dabei sehr gut bewährt, so Iberia.

Auf dem ganzen Streckennetz

Die Innovation My Bag Tag wird zuerst im Inlandsverkehr eingeführt. Später soll sie auf den ganzen Europa- und dann auch auf den Interkontinentalverkehr ausgeweitet werden. Es ist Teil des Projektes Agora mit dem die Fluglinie ihre Pünktlichkeit, Effizienz und das Kundenerlebnis verbessern will.


Comments powered by Disqus

Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg

Anzeige

Newsletter Abonnieren


folgen sie uns auf twitter

Kommentar-Regeln: Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung.