Letzte Aktualisierung: 18:03 Uhr

Dreamliner im Rennen

Hawaiian könnte A330 Neo fallen lassen

Hawaiian Airlines ist die einzige Kundin des A330-800. Nun überlegt die Fluglinie, stattdessen Dreamliner zu ordern.

Hawaiian

A330 von Hawaiian: Welche Flugzeuge wählt die Airline?

Eigentlich soll der erste Airbus A330-800 – die kleinere Version der A330 Neo-Familie – bereits Ende des Jahres fertig gebaut sein. Doch nun droht dem Programm ein Rückschlag. Die bisher einzige Kundin für den A330-800 ist sich nicht mehr sicher, ob sie ihn noch will.

«Wir glauben noch an das Programm», sagt Hawaiian-Chef Mark Dunkerley laut dem Nachrichtensender CNN. «Aber wir wissen auch, dass Boeing ein paar tolle Alternativen im Programm hat, die wir uns gern ansehen.» Er rede mit Airbus, erwäge aber auch den Kauf von Dreamlinern des Konkurrenten.

Produktion geht weiter

Ein Grund für die Unsicherheit bei Hawaiian is ausgerechnet die schwache Nachfrage nach der kleineren A330-Neo-Version. Man frage sich «ob es die richtige Option für uns ist», so Dunkerley. Airbus selbst erklärt, dass man mit der Produktion des A330-800 weiter fortfahre.

Die einzelnen Bauteile würden derzeit überall in Europa an verschiedenen Airbus-Standorten zusammengebaut, so ein Sprecher. Hawaiian Airlines sollte die ersten zwei der sechs Flugzeuge bereits 2019 erhalten.

Erneut Entscheid umstoßen?

Es wäre nicht das erste Mal, dass die Fluggesellschaft sich umentscheidet. Bereits der A330-800 war das Ergebnis einer Neuüberlegung. Im Februar 2008 gab Airbus bekannt, Hawaiian Airlines kaufe fix sechs A350-800. Die Maschinen hätten 2017 ausgeliefert werden sollen. Doch im Juli 2014 wandelte Hawaiian die Bestellung dann in A330-800 um.

 



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.