Letzte Aktualisierung: 9:27 Uhr

Nach Shitstorm

Emirates disst United

United Airlines hat mit einem riesigen Shitstorm in den Medien zu kämpfen. Dessen nicht genug: Nun nimmt Konkurrentin Emirates die US-Fluggesellschaft noch in einem Werbespot aufs Korn.

Das Video eines Passagiers von United Airlines, der gewaltsam aus einem Flugzeug bugsiert wurde, ging um die Welt – und sorgte für viel Kritik. Bei der Konkurrenz lachte man sich angesichts des Shitstorms offenbar ins Fäustchen. Emirates schaltete auf den Social-Media-Kanälen prompt ein Video online, in dem United direkt angesprochen wird. Zunächst mit einem Zitat von Vorstandsvorsitzender Oscar Munoz, laut dem Golfairlines keine «echten» Airlines seien.

«Tja, Herr Munoz, laut Trip Advisor sind wir sogar die beste Airline», heißt es in dem Spot. Und dann greift der Spot sogar noch den Werbespruch von United auf – der im Zusammenhang mit den Ereignissen tatsächlich etwas ironisch klingt: «fly the friendly skies».

Sehen Sie sich den Spot im oben stehenden Video selbst an. Unten sehen Sie das Original-Video zum Vorfall.

Was halten Sie von Emirates' Werbespot?

Resultat anzeigen

Loading ... Loading ...


Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.