Letzte Aktualisierung: 6:44 Uhr

Flugzeuge von Swiss waren 2016 weniger gut gefüllt

Swiss International Air Lines beförderte im Jahr 2016 genau 16.517.559 Fluggäste. Gegenüber 2015 bedeutet das ein Plus von 1,3%. Die Anzahl der auf dem gesamten Streckennetz durchgeführten Flüge stieg um 0,5 Prozent auf 145.868. Davon wurden 127’055 Flüge (+ 0,3 Prozent) im europäischen und 18.813 Flüge (+2,1 Prozent) im interkontinentalen Verkehr durchgeführt. Die angebotenen Sitzkilometer (ASK) stiegen um 6,6 Prozent. Zudem erhöhten sich die verkauften Sitzkilometer (RPK) um 4,0 Prozent. Im Europageschäft steigerte die Lufthansa-Tochter die ASK um 2,6 Prozent, die RPK reduzierten sich zeitgleich um 0,2 Prozent. Auf dem interkontinentalen Streckennetzerhöhte SWISS die ASK um 8,5% und die RPK konnten um 5,7 Prozent gesteigert werden.

Der Sitzladefaktor im europäischen Geschäft sank um 2,1 Prozentpunkte auf 76,4 Prozent. Auf den Interkontinentalstrecken lag er bei 83,4 Prozent und damit um 2,2 Prozentpunkte tiefer als im Vorjahr. Insgesamt war der Sitzladefaktor gegenüber Vorjahr rückläufig und sank um 2,1 Prozentpunkte auf 81,3 Prozent.

Im Frachtgeschäft, welches von Swiss World Cargo betrieben wird, lag der volumenmässige Frachtladefaktor bei 75,2 Prozent und damit um 0,7 Prozentpunkte knapp unter dem Vorjahreswert. Die verkauften Frachttonnenkilometer hingegen nahmen um 7,1 Prozent zu.