Letzte Aktualisierung: 20:21 Uhr

Eröffnung

Flughafen Innsbruck hat jetzt eine Lounge

Der Flughafen Innsbruck baut sein Angebot aus. Er hat eine eigene Lounge eröffnet. Zutritt haben Super-Vielflieger und zahlende Gäste.

Flughafen Innsbruck

Wohnzimmer in der Lounge: Innsbruck bietet Premiumpassagieren mehr.

Der Flughafen der Tiroler Landeshauptstadt hat nun auch eine Lounge. Am Donnerstag (30. November) ist sie offiziell eröffnet worden. Das Leitthema lautet «alpin-urbane Verbundenheit». «Moderne Ausstattung gepaart mit regionalen Elementen und hochwertigem Design» sollen eine gemütliche Umgebung schaffen, die das Warten angenehmer macht, schreibt der Flughafen Innsbruck in einer Pressemitteilung. Mit dem neuen Angebot wolle man die Servicequalität weiter verbessern.

Der 250 Quadratmeter große Warteraum wurde von der lokalen Designerin Nina Mair gestaltet. Die Innsbrucker Lounge weist ein Buffet mit kalten und warmen Snacks sowie Getränken auf, drei Arbeitsplätze, eine Entspannungszone mit Blick auf die Tiroler Berge, eine Art Wohnzimmer zum Wohlfühlen und eine raumhohe Bibliothek. Der Zutritt kann für 34 Euro gekauft werden. Bestimmte Mitglieder von Vielfliegerprogrammen – etwa Senator – oder HON – Kunden der Star Alliance  – zahlen nichts.

Schön, dass Sie hier sind. Unsere erfahrenen Journalisten bieten Ihnen 365 Tage pro Jahr Nachrichten und Hintergründe. Gratis. Das wird so bleiben. Um unser Angebot weiter zu verbessern, haben wir ein Vielleser-Programm gestartet. Damit finanzieren wir aufwendige Recherchen und die Umsetzung neuer Ideen. Ihr Beitritt hilft, den unabhängigen Luftfahrtjournalismus zu stärken. Und nebenher profitieren auch Sie. Jetzt Mitglied werden!



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.