Letzte Aktualisierung: 19:19 Uhr

Ausbau

Flughafen Toulouse macht sich schick

50 Millionen Euro kostet der Um- und Ausbau des Flughafens der französischen Stadt. Schon im kommenden Jahr soll ein Großteil der Erweiterungen in Toulouse fertig sein.

Plötzlich soll alles sehr schnell gehen. Für insgesamt 50 Millionen Euro baut der Aéroport Toulouse-Blagnac um und aus. Entstanden war der Plan 2015, als der chinesische Investor Casil Europe mit 49,9 Prozent beim Flughafen einstieg. Er finanziert das Projekt auch zu großen Teilen.

Am Mittwoch (28. Juni) wurde nun der Grundstein für den Ausbau des Terminalgebäudes gelegt. Schon 2018 sollen die Erweiterungen nach und nach in Betrieb gehen. Die Kapazität des Airports soll im kommenden Frühling 12 Millionen Passagiere betragen. 2016 nutzten erstmals über acht Millionen Passagiere den Flughafen, die Tendenz steigt.

Alles soll 2018 eröffnen

Neben der zusätzlichen Kapazität will der Flughafen aber auch neue Shoppingmöglichkeiten, ein Hotel und einen neuen Bereich für Billigflieger eröffnen. Als erstes in Betrieb gehen soll der Lowcost-Bereich im April. Dort sollen die Gates so designt sein, dass Passagiere zum Flieger laufen. Das, so der Airport in einer Präsentation, würden Billiganbieter bevorzugen.

Die Erweiterung der Anfunftshalle D, neue Sicherheitskontrollen und ein neuer, 400 Quadratmeter großer Shoppingbereich folgen im Mai. Im September eröffnet ein an das Terminal angeschlossenes Hotel der Gruppe NH und im November folgen dann neue Check-in-Schalter und ein neuer Essensbereich.

Sehen Sie in der oben stehenden Bildergalerie Eindrücke, wie Toulouse nach der Erweiterung aussehen wird.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.