Brand einer Frachtmaschine: Flughafen Leipzig-Halle musste gesperrt werden

Nach dem Brand einer Antonow An 12 musste der Flughafen Leipzig/Halle eine Stunde gesperrt werden.

Um kurz nach zwei Uhr nachts begann das Feuer in der An 12-Frachtmaschine am Leipziger Flughafen. Die siebenköpfige Crew war noch an Bord, aber konnte den Flieger rechtzeitig verlassen. Was mit der Fracht geschah, ist jedoch noch nicht bekannt. Die Maschine hatte offenbar lebendige Küken geladen. Ob diese gerettet werden können, ist noch unklar. 

Betrieben wurde die Maschine von Ukraine Air Alliance. 60 Feuerwehrleute rückten mit 15 Löschfahrzeugen an, um den Brand zu löschen. Während der Arbeiten wurde der Flughafen gesperrt. Da sich der Brand aber in der Nacht ereignete, waren keine Passagierflüge davon betroffen.

laf

Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg