Flug-Info schon am Gate

Laura Frommberg
Anzeige des Fluges: Passagiere wünschen Transparenz.
Anzeige des Fluges: Passagiere wünschen Transparenz.

Ein neuer Dienst ermöglicht es Passagieren, schon am Gate zu sehen, wo ihr Flieger gerade unterwegs ist. Für den Flughafen bedeutet das auch mehr Effizienz.

Wie ist wohl das Wetter? Wird es wackelig oder habe ich klare Sicht und einen ruhigen Flug? Und wo kommt der Flieger eigentlich her, in den ich gleich steige? Das sind Fragen, die viele Passagiere interessieren, die aber am Boden nicht zwingend jeder beantworten kann. Das kann man ändern, dachte man sich offenbar Tampa International Airport in Florida. Dort können Passagiere schon am Gate sehen, wo ihr Flieger sich gerade befindet und wie die Bedingungen auf der Reiseroute sind.

Der Informationsdienst Flight Aware, der Echtzeitinformationen zu allen Flügen liefert, tat sich mit dem Flughafen zusammen und bietet nun den Dienst «Flight in Sight» an. «Wenn Passagiere am Gate sind und sehen, dass ihr Flug noch nicht eingetroffen ist, werden sie manchmal nervös», so Doug Wycoff, verantwortlich für Innovation und Infrastruktur in Tampa. Der neue Service habe geholfen, das Problem zu lösen. So könnten Reisende entspannter und sorglos auf ihren Flug warten.  

Freier bewegen

Außerdem ermögliche es der Dienst den Passagieren, sich freier am Flughafen zu bewegen. Wenn man sehe, dass der Flieger noch lange nicht gelandet sei, dann könne man sich beruhigt noch einmal die Beine vertreten, ohne Angst zu haben, den Flug zu verpassen. Die Angestellten am Gate könnten sich besser auf die Bedürfnisse der Reisenden konzentrieren, weil sie nicht ständig nach den aktuellen Fluginformationen gefragt würden. Umbuchungen, Sitzplatz-Änderungen und andere Dienstleistungen, die direkt mit der Reise verbunden sind, sind immerhin ihre Kernaufgabe.


Comments powered by Disqus

Anzeige

marcopolo-logo Kopie.jpg

Anzeige

Newsletter Abonnieren


folgen sie uns auf twitter

Kommentar-Regeln: Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung.