Letzte Aktualisierung: 11:13 Uhr

Eurowings fliegt häufiger innerdeutsch

Eurowings baut für den kommenden Winterflugplan, der am 29. Oktober 2017 startet, das Angebot an innerdeutschen Flugverbindungen aus. Aktuell sind durchschnittlich 3360 Flüge pro Woche geplant. Auf der Strecke zwischen Stuttgart und Hamburg zum Beispiel wird die Airline die Zahl der Flüge im Vergleich zum letzten Winterflugplan fast verdoppeln: Sie wächst um 32 auf 66. Ebenfalls ab Stuttgart fliegt Eurowings dann auch 22 Mal in der Woche nach Hannover (plus fünf). Auf der Strecke Dortmund – München werden mit fünf zusätzlichen Frequenzen bald 23 wöchentliche Verbindungen angeboten. Zwischen Hamburg und Nürnberg wächst das Angebot um fünf auf 22 Flüge pro Woche. Düsseldorf – Dresden wird um zwei Verbindungen auf 18 pro Woche verstärkt. Auf der Strecke Köln/Bonn – Hamburg legt Eurowings um sechs auf 55 wöchentliche Flugverbindungen zu.
Die Flugverbindung zwischen Berlin/Tegel und Nürnberg wird zwölf Mal in der Woche bedient. Auch München – Weeze gehört zu den neuen Angeboten, die im aktuellen Sommerflugplan gestartet wurden und im Winterflugplan beibehalten werden. Die Strecke steht mit sechs wöchentlichen Verbindungen, also 12 Flügen, im Flugplan. Insgesamt wird das Angebot mit Airbus A319 und A320 der Eurowings Flotte im kommenden Winterflugplan um 62 wöchentliche Flugverbindungen ausgebaut.