Letzte Aktualisierung: 9:31 Uhr

Emirates Sky Cargo

Emirates und Cargolux arbeiten zusammen

Die Frachttochter der Golfairline und der Luxemburger Luftfrachtriese starten eine Kooperation. Dabei fliegt Emirates Sky Cargo neu nach Luxemburg.

aeroTELEGRAPH

Boeing 747 von Cargolux: Emirates nutzt künftig die Maschinen.

Sogar der luxemburgische Transportminister war extra für die Feier angereist. Er wohnte am Dienstag (9. Mai) in München der Unterzeichnung einer Absichtserklärung zwischen Emirates Sky Cargo und Cargolux bei. Die beiden Fluggesellschaften wollen künftig in der Luftfracht eng zusammenarbeiten. Es sei das erste Abkommen seiner Art in der Branche, erklären sie.

Im Rahmen der Kooperation wird Emirates Sky Cargo Kapazitäten von Cargolux nutzen. So kann die Fluglinie Kunden den Transport von übergroßer Fracht ermöglichen. Die Luxemburger setzen ausschließlich auf Boeing 747, die Fracht dank Bugklappe auch von vorne aufnehmen können. Der Frachtableger der Golfairline besitzt selbst 13 Boeing 777 F und hat 2 Boeing 747-400 F geleast. Daneben nutzt er die Passagiermaschinen von Emirates.

Neu in Dubai World Central

Das ist nicht alles. Zugleich fliegt Emirates Sky Cargo ab Juni 2017 mit einer Boeing 777 F neu nach Luxemburg. Cargolux erhöht die Frequenz nach Dubai von drei auf vier Flüge pro Woche. Zudem fliegt die Airline aus dem Großherzogtum neu nach Dubai World Central, wo auch Emirates Sky Cargo angesiedelt ist. An beiden Flughäfen werden die Partner künftig die gleichen Abwicklungseinrichtungen nutzen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.