Letzte Aktualisierung: 23:30 Uhr

Gegen Ohrenschmerzen

Air France kreiert eigene Kaugummisorten

Um Ohrenschmerzen bei Passagieren zu verhindern, verteilt Air France eigens kreierte Kaugummis – mit speziellen Geschmacksrichtungen.

Frontbild: Nik MacMillan/Unsplash

Veränderungen beim Kabinendruck bei Start und Landung können bei Passagieren manchmal ziemliche Ohrenschmerzen verursachen. Ein einfaches Mittel dagegen: Den inneren Ohrendruck mithilfe von Kaubewegungen auszugleichen. Lange war es weit verbreitet, dass Fluggesellschaften deswegen Bonbons oder Kaugummis verteilen. Inzwischen gilt die Tradition zumindest in Europa nicht mehr wirklich – zumindest in der Economy Class.

Air France führt die Tradition nun auf einigen Flügen wieder ein. Um den Druckausgleich besser zu überstehen, erhalten Passagiere der französischen Fluggesellschaft zukünftig auf den Flügen von Paris-Chales de Gaulle nach Los Angeles, San Francisco und Mexiko-City eigens im Auftrag der Airline kreierte Kaugummis. Diese werden außerdem noch in den Lounges von Air France in Paris-Charles de Gaulle und in Paris-Orly angeboten. Im Onlineshop von Air France sind die Kaugummis ebenfalls erhältlich.

Macaron- und Creme-Brulee-Geschmack

Gemeinsam mit der Agentur BETC hat die französische Fluggesellschaft unter dem Namen «La gomme à mâcher» Kaugummis in zwei typisch französischen Geschmacksrichtungen erschaffen: Pistazie-Makrone und Crème brûlée. Die Kaugummis werden in Frankreich hergestellt.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.