Letzte Aktualisierung: 15:09 Uhr

Air Baltic baut Hamburg- und Genf-Flüge aus

Die lettische Fluggesellschaft gibt ihren Winterflugplan bekannt, der Ende Oktober in Kraft tritt. Als Destinationen bleiben Genf, Tampere und Göteborg auch in der Wintersaison im Programm, neu hinzu kommen Salzburg, Verona und Poprad in der Slowakei. Zudem wird das Winterangebot 2017 verbessert, indem Strecken mit hoher Nachfrage, wie Riga-Hamburg, Riga-London sowie Riga-Prag, noch häufiger beflogen werden. Ab Hamburg werden künftig neun statt sieben Flüge pro Woche angeboten. Bei der Direktverbindung nach Warschau gelten ab Ende Oktober werktags sowohl am Vor- als auch am Nachmittag neue Abflugzeiten.

Die Direktverbindung Salzburg-Riga wird ab 23. Dezember 2017 wieder aufgenommen, der Startschuss für Abu-Dhabi fällt am 29. Oktober. Die neuen Bombardier C-Series CS300 werden die Strecke zunächst viermal wöchentlich befliegen, Etihad Airways fungiert als Codeshare-Partner.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.