Letzte Aktualisierung: 10:59 Uhr

Airbus A330 von Air Asia X

Fünf Verletzte nach schweren Turbulenzen

Auf einem Flug von Air Asia X traten plötzlich schwere Turbulenzen auf. Fünf Personen wurden verletzt.

Fünf Passagiere wurden verletzt, als ein Airbus A330-300 von Air Asia X auf dem Weg von Taipeh nach Kuala Lumpur in schwere Turbulenzen geriet. An Bord waren 291 Passagiere und 11 Crewmitglieder. Die Fluggesellschaft bestätigte, dass fünf Passagiere nach der Landung wegen Verletzungen behandelt werden mussten. Wie schwer die Blessuren waren, ist nicht bekannt. Die Landung verlief problemlos.

Die Turbulenzen kamen offenbar überraschend. Auf einem Video bei Youtube, das den Flug zeigen soll, ist zu sehen, wie ein Flugbegleiter auf dem Boden liegt und sich an den Trolleys festklammert. Eine andere Flugbegleiterin scheint ihre Kollegen zu beruhigen und sagt immer wieder, dass sie nicht in Panik verfallen sollen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.