Letzte Aktualisierung: 17:28 Uhr

Ungewöhnlich

Adria Airways verkauft eigene Marke

Kurz vor Jahresende hat die slowenische Fluggesellschaft die Rechte an ihrer Marke verkauft - für mehrere Millionen.

aeroTELEGRAPH

Bombardier CRJ900 von Adria Airways: Der Markenname gehört nicht mehr der Fluglinie.

In Slowenien gibt es derzeit nur ein Thema: Die Basketball-Nationalmannschaft hat den Einzug in das Halbfinale der Europameisterschaften geschafft. Am Donnerstag spielt sie gegen Spanien um den Einzug ins Finale. Wer in den Wirtschaftsteilen der Zeitungen blättert, findet noch eine Nachricht, die für Aufsehen sorgt. Die nationale Fluggesellschaft hat die eigene Marke verkauft.

2016 hatte Adria Airways zum ersten Mal seit langer Zeit wieder Gewinn geschrieben. 3,23 Millionen Euro betrug der Überschuss im vergangenen Jahr. Doch wie sich jetzt zeigt, kam der nur durch eine spezielle Transaktion zustande. Wie die Zeitung Večer mit Bezug auf den eben publizierten Geschäftsbericht schreibt, hat die Fluglinie die Rechte an der Marke Adria Airways im Dezember verkauft. Dafür hat sie 7,6 Millionen Euro eingenommen.

Adria Airways auch ohne Deal besser unterwegs

Adria Airways will den Schritt nicht kommentieren. Auch ist nicht bekannt, wer der Käufer ist. In der slowenischen Presse wird spekuliert, dass es der Staat oder der Eigentümer 4K Invest sein könnten. Die deutsche Beteiligungsfirma hat kürzlich auch die schweizerische Regionalairline Darwin gekauft, die früher unter dem Namen Etihad Regional auftrat und nun als Adria Airways Switzerland fliegt.

Auch ohne den Deal hätte Adria Airways das Ergebnis vergangenes Jahr allerdings stark verbessert. 2015 hatte noch ein Verlust von 9,2 Millionen Euro resultiert. Ohne den Verkauf der Marke hätte das Minus 2016 nur noch 4,4 Millionen betragen.



Die Redaktion behält sich das Recht vor, Kommentare zu moderieren und zu kürzen. Kritische Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen oder Kommentare mit rassistischem, sexistischem, themenfremdem, rein politischem oder beleidigendem Inhalt hingegen werden entfernt. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung. Über die Entscheide der Moderatoren wird keine Korrespondenz geführt.

Nichts mehr verpassen!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie täglich die aktuellen News von aeroTELEGRAPH in Ihr Postfach.